Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (2022)

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (1)

Fertigungsmanagementsysteme, Manufacturing Execution Systems (MES) bieten Ihnen die Möglichkeit alle Fertigungsabläufe im Detail zu planen, in Echtzeit zu überwachen und konsequent zu optimieren, denn Fertigungsbetriebe sind längst keine klassischen Fabriken mehr, sondern haben sich zu hoch technologisierten Dienstleistungszentren entwickelt. Diese Entwicklung erfordert neue Konzepte im Produktionsmanagement, die eine schnelle und flexible Reaktion auf Produktionsveränderungen zulassen.

Zugleich gilt es, mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit, die Fertigungsprozesse stetig zu optimieren. Fehler im Prozessablauf, Verschwendung und Engpässe sollen vermieden werden. Viele Unternehmen nutzen bereits das Enterprise Ressource Planning-System (ERP), um die übergeordneten Gesamtabläufe zu planen. Das oben genannte MES System, auch Betriebsleitsystem genannt, geht jedoch noch einen Schritt weiter in Richtung Industrie 4.0 und verhilft zu einer erfolgreichen und automatisierten Planung.

Sie sind bereits umfassend zu Thema MES informiert und suchen ein passendes MES-System? Dann sind Sie auf den Seiten zu unserer MES-Software richtig.

Zur MES-Software

Alle Informationen rund um ein Manufacturing Execution System (MES)

  • Was ist ein Manufacturing Execution System?
  • Warum ist ein MES so wichtig?
  • Standards und Richtlinien bei einem MES
  • OPC UA – standardisierter Datenaustausch für die Industrie 4.0
  • Welche Aufgaben hat ein MES?
  • Kennzahlen zur Überwachung der Produktion
  • Wie funktionieren MES und ERP im Zusammenspiel?
  • Welche sind die besten MES-Systeme?
  • Wie funktioniert die Arbeit mit einem MES?
  • Das MES in der Produktionsplanung
  • Einsatz des Manufacturing Execution System in der Produktion
  • Managementprozesse mit MES

WAS IST EIN MANUFACTURING EXECUTION SYSTEM (MES)? – DEFINITION UND BEDEUTUNG

Mit diesen Informationen entsteht im MES ein digitales Abbild Ihrer Fertigung. Produktionsereignisse sind sofort ersichtlich, Planungsfehler und Optimierungspotenziale werden aufgedeckt.

Das MES Programm ist die Schnittstelle zwischen dem vorhandenen ERP-System und den Systemen der Prozessautomatisierung. In dieser Position sichert das MES Manufacturing Execution System zum einen, dass die enorme Datenmenge aus den Produktionsprozessen zu transparenten Informationen verarbeitet wird. Zum anderen steuert das MES die Durchsetzung (execution) der bestehenden Feinplanung unter Beachtung der Rückmeldungen aus der Produktion.

MES steht für Manufacturing Execution System und wird im operativen Produktionsmanagement eingesetzt. Das MES unterstützt alle Aufgaben rund um die Produktionsplanung und Produktionssteuerung. Durch die direkte Verbindung zwischen Produktion und MES ermöglicht die Software eine Überwachung der Fertigung in Echtzeit. Dazu werden alle relevanten Produktionsdaten übernommen und zwar per

  • Betriebsdatenerfassung, für die manuelle Rückmeldung von Maschinen- und Auftragsdetails
  • Maschinendatenerfassung, für die automatisierte Übernahme von Maschineninformationen
  • Personaldatenerfassung, zur Steuerung Ihrer Personaleinsatzplanung
  • Qualitätsdatenerfassung, für ein ganzheitliches Qualitätsmanagement
  • und Prozessdatenerfassung, zur Überwachung wichtiger Prozessparameter.

WARUM IST EIN MES WICHTIG?

Gegenüber anderen Systemen der Produktionsplanung hat ein MES einen entscheidenden Vorteil: Durch die direkte Anbindung an die Systeme der Prozessautomatisierung erfolgt die automatische Planung, Steuerung und Überwachung der Produktion in Echtzeit. Ein MES dient als Informations- und Datendrehscheibe und zeigt zu jeder Zeit ein reales Abbild der Fertigung. So ermöglicht das Manufacturing Execution System den Produktionsunternehmen, die Anforderungen von Industrie 4.0 zu erfüllen.

MES und Industrie 4.0: Ein Manufacturing Execution System spielt zur Realisierung von Industrie 4.0 eine wichtige Rolle. Denn mit einem MES, das Daten in Echtzeit erfasst und verarbeitet, bleiben Produktionsunternehmen flexibel und reaktionsfähig – und damit langfristig wettbewerbsfähig. MES ist ein wesentlicher Baustein für die digitale Transformation, die in Zeiten von Industrie 4.0 für Produktionsunternehmen unverzichtbar ist.

STANDARDS UND RICHTLINIEN BEI EINEM MES

Die VDI-Richtlinie 5600 bietet eine Grundlage für die inhaltliche Ausrichtung eines MES. Dazu gehört unter anderem eine einheitliche Definition, welche Aufgaben ein MES erfüllen soll und welche Bedeutung das MES für den jeweiligen Prozessschritt hat.

Das VDMA-Einheitsblatt 66412 definiert zudem die Kennzahlen, mit denen die Zielvorgaben zu den Produktionsprozessen im Fertigungsmanagement überwacht werden.

(Video) Manufacturing Execution System (MES) – MES Made Simple Webinar in collaboration with AVEVA software

OPC UA – STANDARDISIERTER DATENAUSTAUSCH FÜR DIE INDUSTRIE 4.0

Zur Umsetzung eines schnellen, einheitlichen Datenaustauschs setzt Böhme & Weihs auf den weltweit anerkannten Kommunikationsstandard OPC UA.
OPC UA steht für Open Platform Communications Unified Architecture. Die OPC UA sorgt für die reibungslose Kommunikation zwischen Maschinen unterschiedlicher Hersteller und dem MES-System oder auch anderen Systemen des Unternehmens. Die OPC UA ist sozusagen der Dolmetscher, der die ausgehenden Maschinen-Prozessdaten wie beispielsweise Temperatur, Druck, Drehzahl, Stückzahl, Auslastung in einen einheitlichen Standard übersetzt und für andere Systeme bereitstellt.

Umgekehrt übernimmt die OPC UA die Übermittlung der MES-Vorgaben an die Maschine. Für Unternehmen bedeutet das eine erhebliche Erleichterung bei der Umsetzung der Anforderungen der Industrie 4.0. Dabei bietet die OPC UA Technologie nicht nur den Vorteil eines einheitlichen Kommunikationsstandards, sondern auch Sicherheit bei der Datenübertragung durch Authentifizierungszertifikate, verschlüsselte Übertragung sowie ein Rechtesystem. OPC UA nutzt zum Transport etablierte Datenprotokolle wie ein TCP-basiertes Binärprotokoll für High-Performance-Anwendungen und HTTP/HTTPS Webservice.

WELCHE AUFGABEN HAT EIN MES?

Wesentliche Funktionen, die ein Manufacturing Execution System erfüllen sollte, sind:

  • Auftragsmanagement für die Aufsplittung von Aufträgen in Arbeitsgänge und Ergänzung der Auftragsdaten um aktuelle Fertigungsinformationen.
  • Feinplanung für die Verteilung der Aufträge an die Maschinen entsprechend Ihrer Produktionsziele und Prozessabläufe.
  • Betriebsmittelmanagement zur Sicherstellung der technischen Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit Ihrer Anlagen und Maschinen.
  • Personalmanagement zur Einplanung des Fertigungspersonals unter Berücksichtigung von Qualifikation und Verfügbarkeit.
  • Datenerfassung für die ereignisgesteuerte Erfassung der produktionsrelevanten Daten, wie Maschinendaten (MDE), Betriebsdaten (BDE), Prozessdaten, Qualitätsdaten und Personaldaten.
  • Fertigungsmonitoring für die Echtzeitüberwachung Ihrer Fertigung: Wie weit ist welcher Auftrag? Welche Maschinen stehen still? Wo entstehen Engpässe?
  • Qualitätsmanagement zur Sicherstellung der Produkt- und Prozessqualität von Anfang an.
  • Leistungsanalysen für eine umfassende Bewertung des Produktionssystems anhand konkreter Produktionskennzahlen.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (2)

KENNZAHLEN ZUR ÜBERWACHUNG DER PRODUKTION

Im MES werden die Produktionsdaten zu Key Performance Indicators (KPI) verdichtet. Das umfasst sowohl arbeitsplatz- und maschinenbezogene Kennzahlen, als auch übergreifende Kennzahlen zur Bewertung der Fertigungsorganisation. Mit Hilfe der KPIs lassen sich Fortschritt und Erfüllungsgrad von Produktionszielen sowie kritische Erfolgsfaktoren transparent bewerten.

So erkennen Sie beispielsweise, ob Wartezeiten bestehen, die grundsätzliche eine höhere Taktung zulassen und ob Ressourcen optimal genutzt werden. Damit lassen sich Reaktionsgeschwindigkeit, Termintreue, Wirtschaftlichkeit und so letztendlich auch die Konkurrenzfähigkeit Ihres Unternehmens verbessern.

Zu diesen Kennzahlen gehören unter anderem:

  • Durchlaufzeiten
  • Termintreue, beispielsweise eines einzelnen Arbeitsplatzes
  • Maschinenauslastung, zur Bewertung von Kapazitätsreserven
  • Maschinennutzungsgrad
  • Ausschussquote
  • Prozesseffizienz (OEE Overall Equipment Effectiveness)

WIE FUNKTIONIEREN MES UND ERP IM ZUSAMMENSPIEL?

Im Prozessablauf ist das ERP dem MES vorgeschaltet. Denn Grundlage eines MES sind in der Regel die Informationen aus dem ERP. Dazu gehören die Auftragsdaten, wie Art und Menge sowie logistische Details, etwa die Materialverfügbarkeit. Mit diesen Informationen erfolgt im ERP-System die Grobplanung. Das heißt, Aufträge werden zwar Schichten, aber keinem uhrzeitgenauen Fertigungszeitpunkt zugeordnet. Genauso werden Maschinengruppen zugewiesen, aber keine bestimmte Einzelmaschine. Die Zuordnung der konkreten Ressourcen erfolgt im zweiten Schritt bei der sogenannten Feinplanung.

Einige ERP-Systeme unterstützen mitunter die Feinplanung. Aufträge lassen sich in Arbeitsgänge splitten, Maschinen und Personal zuordnen und für einen genauen Zeitpunkt in der Produktion einplanen. Aktuelle Produktionsereignisse, wie Personalausfall, Maschinenstillstand oder Werkzeugbruch, werden dabei nicht mit einbezogen. Hier sind MES-Lösungen durch die Echtzeitüberwachung der Produktion klar im Vorteil.

Im MES erfolgt basierend auf den ERP-Informationen die detaillierte Feinplanung. Die Bearbeitungsreihenfolge aller Aufträge und die Arbeitsabläufe werden im Leitstand festgelegt. Jedem Arbeitsgang werden die benötigten Ressourcen, wie Maschine und entsprechend qualifizierte Mitarbeiter, zugeordnet. Dabei erfolgt ein permanter Abgleich mit der Ist-Situation in der Fertigung, um Ereignisse direkt bei der Planung mit einzubeziehen. Das Ergebnis ist ein detaillierter Einsatzplan für Personal, Maschinen, Werkzeuge und Material. Aus der Online-Überwachung und Bewertung der Produktion entstehen wiederum relevante Daten, die an das ERP zurückgespielt werden.

Auf diese Weise entsteht ein Regelkreis, in den gleich zwei Systeme zur Informationsgewinnung und Prozessoptimierung optimal integriert sind.

(Video) INTERCIM -- MES

WELCHE SIND DIE BESTEN MES SYSTEME?

Das Angebot an MES-Software ist umfassend. Erste Auswahlkriterien bei der Suche nach einem passenden MES System Anbieter sind der gewünschte Leistungsumfang und das Umfeld, in dem das MES eingesetzt werden soll. Wird beispielsweise eine englische Bedienoberfläche benötigt? Oder ist eine Vernetzung des MES mit Blick auf Industrie 4.0 relevant? Hierbei steht das Zusammenspiel aus MES und CAQ im Fokus. Softwarelösungen für das Qualitäts- und Produktionsmanagement haben nicht nur inhaltliche Anknüpfungspunkte, sondern finden ihre Verbindung auch in Normen und Richtlinien, wie der VDI-Richtlinie 5600.

Hier empfehlen sich MES System Anbieter, die als ganzheitliche Lösungspartner beide Bausteine aus einer Hand anbieten. Solche ganzheitlichen Lösungen vermeiden Redundanzen bei der Datenerfassung und Auswertung. Im Zusammenspiel ermöglichen MES und CAQ eine ganzheitliche Betrachtung und Analyse der Prozess- und Produktionsqualität. Für die Mitarbeiter bietet sich zudem eine durchgängige und damit gewohnte Bedienoberfläche. Nicht zuletzt bedeuten CAQ und MES aus einer Hand auch eine erhebliche Kostenersparnis. Denn der Mehraufwand zur Vernetzung der Systeme, etwa über eine individuelle Schnittstelle, entfällt.

Allgemein empfiehlt es sich, auf folgende Kriterien zu achten:

  • Standardisiert: Mit Erfüllung der Standards, wie der VDI-Richtlinie und des VDMA-Einheitsblatts, ist abgesichert, dass das MES den Anforderungen als Produktionsmanagementsystem gewachsen ist. Hierzu gehört auch der Einsatz standardisierter Technologien, wie OPC-UA für die standardisierte Maschinenkommunikation.
  • Webbasiert: Durch den Zugriff per Web-Browser kann das MES flexibel von verschiedenen Endgeräten und Aufenthaltsorten bedient werden.
  • Cloudbasiert: Ein cloudfähiges System bietet die Option, sich mit jeder Ihrer Maschinen in jedem Werk, weltweit zu vernetzen und bildet damit einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0.
  • Hochtransparent: Die Datenaufnahme und -verarbeitung sollte in wenigen Sekunden erfolgen, damit Sie eine reale Echtzeit-Aufnahme Ihrer Produktionsschritte haben.
  • Intuitiv: Eine intuitive und einfache Bedienbarkeit sichert kurze Einarbeitungszeiten, Akzeptanz bei Ihren Mitarbeitern und schnellen Informationsgewinn im Fertigungsalltag.

WIE FUNKTIONIERT DIE ARBEIT MIT EINEM MES?

Ein MES Manufacturing Execution System unterstützt Sie dabei, mithilfe von Kennzahlen und Analysen, Schwachstellen und ungenutzte Potenziale zu erkennen. Das übergeordnete Ziel ist dabei die konsequente Effizienz innerhalb der Produktion, was letztendlich zu einer Kostenersparnis für Ihr Unternehmen führt. Dabei begleitet ein MES alle Phasen, nach denen ein Produktionsprozess in der Regel bearbeitet und betrachtet wird:

1. die Planung
2. die Steuerung
3. das Management

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (3)

DAS MES IN DER PRODUKTIONSPLANUNG

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (4)

Böhme & Weihs stellt als Anbieter des Manufacturing Execution Systems MESQ-itein ganzheitliches System mit verschiedenen Funktionsbereichen zur Verfügung. Die MES-Funktionen unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Produktionsprozesse und bieten die bestmögliche Transparenz hinsichtlich der Optimierungspotenziale. Dazu gehören:

  • Integriertes Auftragsmanagement
  • Präzise Feinplanungssoftware
  • Zuverlässiges Betriebsmittelmanagement
  • Gezielte Personaleinsatzplanung

DAS INTEGRIERTE AUFTRAGSMANAGEMENT-MODUL

Mit dem integrierten Auftragsmanagement unterstützt Sie MESQ-it bei der Auftragsplanung. Diese berücksichtigt sowohl Produktionsaufträge, als auch Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturaufträge. Der Auftragsvorrat passt sich dabei flexibel an veränderte Bedingungen an. Dazu gehören angepasste Produktionsziele, Auftragsänderungen und hoch priorisierte Eilaufträge. Sie haben den Status Quo Ihres Auftrags immer im Blick, um schnellstmöglich auf auftretende Störungen zu reagieren.

(Video) Manufacturing Execution Systems | CSCMS

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (5)

DIE PRÄZISE FEINPLANUNGS-SOFTWARE

Mithilfe der Feinplanungs-Software ermitteln Sie den optimalen Einsatz- und Belegungsplan. Im Leitstand lassen sich die Aufträge manuell verteilen oder automatisch entsprechend Ihres Produktionsziels zuordnen. Das MES zeigt über die digitale Plantafel eine präzise Übersicht zu allen laufenden und geplanten Aufträgen, Personal-, Werkzeug- und Maschineneinsätzen – inklusive Simulationsfunktion, um Planungskonflikte zu lösen.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (6)

VERFÜGBARKEIT UND FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER BETRIEBSMITTEL

Das Betriebsmittelmanagement sichert die Verfügbarkeit Ihrer Anlagen und Maschinen und ermöglicht eine effiziente Planung der Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen. Über MESQ-it können Sie die dafür nötigen Arbeitsschritte auch direkt dem jeweiligen Fachpersonal zuweisen. Die MES-Software fasst alle relevanten Informationen übersichtlich zusammen. Über ein Langzeitarchiv sind zudem alle Ereignisse für jedes Betriebsmittel nachvollziehbar.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (7)

GEZIELTE PERSONALEINSATZPLANUNG

Auch das Personalmanagement Ihres Fertigungspersonals lässt sich über MESQ-it steuern. Dabei fließen An- und Abwesenheiten, Schichtmodelle, Qualifikationen und kurzfristige Bedarfsänderungen mit in die Planung ein. Über den integrierten Personal- und Schichteinsatzplan werden freie Kapazitäten sichtbar, mit denen die Abarbeitung des Auftragsvorrats weiter optimiert werden kann.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (8)

EINSATZ DES MANUFACTURING EXECUTION SYSTEM IN DER PRODUKTION

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (9)

MESQ-it gibt Ihnen einen umfassenden Überblick zu Ihrer Produktion. Grundlage hierfür ist die Datenerfassung Ihrer Mitarbeiter per BDE Software sowie die automatische Maschinendatenerfassung. Im Fertigungscockpit werden diese Informationen für das Shopfloor Management aufbereitet. Produktionsrückstände, Engpässe, Abarbeitungsgrade und Durchlaufzeiten sind in Echtzeit ersichtlich. Im Zusammenspiel mit dem CAQ-System zur Steuerung und Überwachung der Qualität wird das MES zum entscheidenden Steuerungsinstrument.

  • Effiziente Maschinendatenerfassung (MDE)
  • Genaue Betriebsdatenerfassung (BDE)
  • Transparentes Fertigungsmonitoring
  • Qualitätssicherung der Unternehmensprozesse durch CAQ

EFFIZIENTE MASCHINENDATENERFASSUNG

Über die Maschinendatenerfassung gewährleistet MESQ-it eine Echtzeitüberwachung Ihres Maschinenparks. Maschinenzustände und Auftragsfortschritt werden erkannt und automatisch als Rückmeldung an das MES gegeben. Das Ergebnis ist ein präzises Maschinen-Monitoring, inklusive detaillierter Produktionskennzahlen. Der integrierte Alarm lenkt den Blick auf Problemmaschinen, um sofort auf ungeplante Ereignisse zu reagieren.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (10)

GENAUE BETRIEBSDATENERFASSUNG

Mit der BDE Software (BDE) an den Gruppen- und Einzelterminals werden Ihre Mitarbeiter optimal im Fertigungsgeschehen unterstützt. Über den Online-Hallenplan erhalten die Maschinenbediener ein aktuelles Abbild zur Fertigung, inklusive Maschinenstatus und Auftragsdetails. Zugleich erfassen Ihre Mitarbeiter über das Terminal ganz bequem alle Fertigungsrückmeldungen sowie die An- und Abmeldungen bei der Auftragsbearbeitung. Plausibilitätschecks warnen vor Fehleingaben, so dass Sie ein reales und belastbares Fertigungsmonitoring erhalten.

(Video) Manufacturing Execution System for Processing Plants

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (11)

TRANSPARENTES FERTIGUNGSMONITORING

Herzstück eines MES ist das leistungsstarke Echtzeit-Monitoring über alle Produktionsschritte hinweg. Damit ermöglicht Ihnen MESQ-it ein zielgerichtetes Produktionscontrolling, um sofort auf Maschinenstillstände, Zeitverzug und außergewöhnliche Ausschussquoten zu reagieren. Großer Vorteil des Fertigungsmonitorings mit MESQ-it ist, dass Sie die Informationen flexibel abrufen können, da diese via Web auch auf Ihrem Tablet-PC oder Ihrem Smartphone angezeigt werden.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (12)

DIE CAQ-SOFTWARE

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette bezieht das CAQ-System alle relevanten Prozesse in die Qualitätssicherung ein. Der große Vorteil von CASQ-it von Böhme & Weihs liegt dabei in der prozessorientierten Arbeitsweise. Vom Entwicklungsprozess über den Materialprozess bis in die begleitenden Prozesse integriert sich CASQ-it flexibel in Ihre Abläufe. Durch seinen modularen Aufbau bietet CASQ-it die perfekte Lösung für jede Unternehmensgröße und -anforderung.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (13)

MANAGEMENTPROZESSE MIT MES

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (14)

Neben der Überwachung der operativen Umsetzung unterstützt Sie ein MES auch im Management, um nachhaltig den Prozess zu verbessern und dauerhaft für eine optimale Auslastung in der Fertigung zu sorgen. Mit vier Funktionsbereichen unterstützt MESQ-it Ihre Managementprozesse in der Produktion:

  • Zielgerichtetes Qualifikationsmanagement
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Interaktive Leistungsanalyse
  • Transparente Buchungshistorie

ZIELGERICHTETES QUALIFIKATIONSMANAGEMENT

Die Qualifikationsmanagement-Software schafft die Grundlage, um Ihre Mitarbeiter zukunftsorientiert weiterzubilden und zugleich durch die Förderung neuer Fertigkeiten in ihrer Motivation zu steigern. Die Qualifikationsmatrix zeigt die Fähigkeiten aller Mitarbeiter. So lassen sich systematisch Verbesserungspotenziale identifizieren. Fällige Schulungsmaßnahmen bleiben mit der Terminübersicht und dem Erinnerungsservice im Blick.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (15)

VORBEUGENDE INSTANDHALTUNG ÜBER EIN MES

Die Instandhaltung ist ein essentieller Faktor, mit der die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit des Maschinenparks sichergestellt wird. Darum unterstützt Sie das MES von Böhme & Weihs in Ihrer Total-Productive-Maintenance-Strategie. Die Instandhaltungs-, Wartungs- und Reparaturintervalle werden automatisch überwacht. In der grafischen Übersicht erfolgt die Planung aller Instandhaltungsmaßnahmen. Das MES weist Sie frühzeitig auf die anstehenden Maßnahmen hin und beachtet die Instandhaltungszeiten automatisch bei der Feinplanung des Auftragsvorrats.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (16)

INTERAKTIVE LEISTUNGSANALYSE

Die Key Performance Indicators von MESQ-it unterstützen Sie, das Verbesserungspotenzial in Ihrer Fertigung aufzudecken und optimal zu nutzen. Dazu berechnet MESQ-it die produktions- und prozessrelevanten Kennzahlen nach dem VDMA-Einheitsblatt 66412 (u.a. OEE, Ausschussquoten, Qualitätsraten und Rüstgrade) und gleicht diese mit dem Sollvorhaben ab. Drill-down-fähige Analysen und Soll/Ist-Vergleiche sorgen für eine umfassende Prozessbeurteilung.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (17)

TRANSPARENTE BUCHUNGSHISTORIE IN MESQ-it

MESQ-it bietet durch die Archivierung jeder Maschinenmeldung ein aussagekräftiges Logbuch zu Ihrer Fertigung. So ist jederzeit nachvollziehbar, was ist wann an welchen Betriebsmitteln passiert. MESQ-it bietet die tages- und schichtgenaue Übersicht von Störungen sowie deren Gründe und Störzeiten. So sind alle Ereignisse auch rückblickend im Zugriff. Zusammen mit der Überwachung in Echtzeit und der langfristigen Leistungsanalyse haben Sie so einen vollständigen Überblick über Ihren Maschinenpark.

Manufacturing Execution System (MES): MES-Software Anbieter (18)

(Video) Industry 4.0: Exploring Manufacturing Execution System for SME Manufacturing

FAQs

What is MES software? ›

Gartner defines manufacturing execution systems (MES) as a specialist class of production-oriented software that manages, monitors and synchronizes the execution of real-time physical processes involved in transforming raw materials into intermediate and/or finished goods.

What is MES in manufacturing? ›

A manufacturing execution system, or MES, is a comprehensive, dynamic software system that monitors, tracks, documents, and controls the process of manufacturing goods from raw materials to finished products.

Is MES same as ERP? ›

ERP is multifunctional, but developers build it around a primarily economic substructure. MES on the other hand is process event driven. This system is designed to monitor for events specific to the manufacturing environment.

How much does an MES cost? ›

The typical Subscription is $1,500 - $2,500 per month. This always includes unlimited user accounts, transactions etc.

How does an MES system work? ›

It's a software system that connects, monitors, and controls machines, work centers, and data flows on the factory floor. The MES does this by tracking and gathering real-time data throughout the production lifecycle and on every piece of equipment involved in the production process—from order to delivery.

Is SAP an MES system? ›

SAP Manufacturing Execution (SAP ME) is a comprehensive manufacturing execution system (MES) solution for discrete manufacturing processes.

Why is MES needed? ›

The main objective of an MES is to ensure the effective execution of manufacturing operations and to improve production performance. It supports companies in achieving this goal. This is achieved by collecting and processing accurate real-time data throughout the entire production life cycle.

What is the difference between SAP and MES? ›

SAP maintains the record of materials, BOM, routings and orders; the MES maintains the records/transactions such as WIP (work in progress).

What data MES collect? ›

The MES collects data about product genealogy, performance, traceability, material management and work in progress (WIP) and other plant activities as they occur. This data, in turn, allows decision-makers to understand the current settings of the factory floor and better optimize the production process.

What is the difference between scada and MES? ›

MES is the system oriented exclusively to decision making and order management of production plants, while the SCADA system is a graphical representation of the global operation: machinery, operators, facilities, maintenance, etc.

What is the difference between MRP and MES? ›

Firstly, MRP is software for handling your inventory, planning, and scheduling details. So, in the same manner, as MES and ERP systems, your MRP is going to help you prepare your inventory ready for production, and your MES will help you track your raw material consumption on the shop floor.

How do MES and ERP work together? ›

The MES takes it to another level of detail by defining and managing the granular route with physical resources mapped to ERP cost centers and time standards for each operation performed. Together, these two systems accelerate time to value, improve quality, and ensure consistency.

WHAT IS A MOM system? ›

Manufacturing operations management (MOM) is a collection of systems for managing end-to-end manufacturing processes with a view to optimizing efficiency. There are many types of MOM software, including for production management, performance analysis, quality and compliance, and human machine interface (HMI).

What is factory Logix? ›

FactoryLogix is an integrated suite of software modules and devices that bring speed, control, and visibility to your manufacturing operations, ultimately saving time, reducing cost and risk, and resulting in increased business opportunity.

What is Prodsmart? ›

Prodsmart is the SMB manufacturer's gateway to digitization. It's a complete, modular solution that gets any production environment ready for the future of manufacturing. Prodsmart empowers SMBs with data.

Is MES a software or hardware? ›

In short, the Manufacturing Execution System (MES) is software designed to achieve operational excellence, as well as maximum efficiency and optimization of resources. All this through the control, automation and planning of the production processes of a factory.

How do you implement a MES system? ›

The Phased Implementation for MES and Paperless Manufacturing
  1. Step 1: Select an initial phase.
  2. Step 2: Migrate the planning.
  3. Step 3: Prepare and determine the scope.
  4. Step 4: Initiate the first phase.
  5. Step 5: Measure and select the next phase.
22 Mar 2016

Which of the following are MES products? ›

Popular Products
  • Hydra MES. HYDRA by MPDV USA is a fully integrated Manufacturing Execution System (MES) that helps organizations collect and analyze critical data related to production, HR, and quality management. ...
  • Bluestreak. ★★★★★ ...
  • IQMS MES. ...
  • AutoSuite. ...
  • IMCO - CIMAG MES. ...
  • FactoryPRO. ...
  • Wonderware MES/Operations. ...
  • FactoryLogix.
18 May 2022

What is MES in Oracle? ›

Oracle® Manufacturing Execution System (MES) for Process Manufacturing is an add-on application to Oracle Process Manufacturing that provides intensive, multifaceted shop floor execution capabilities.

What is SAP in manufacturing? ›

SAP, or Systems Applications and Products, is a widely-used enterprise resource planning (ERP) software SAP creates a centralized system for businesses that enables every department to access and share common data to create a better work environment for every employee in the company.

Which SAP module is used in manufacturing industry? ›

Designed for small and mid-size businesses, SAP Business One is an ERP solution that automates and streamlines key business functions in financials, operations and human resources.

What is MES in SAP? ›

Improve manufacturing reliability and product traceability with centralized processes and automated data collection.

What are the benefits of manufacturing information system? ›

Advantages of a Manufacturing Information System

The system creates a real-time record, capturing relevant data throughout the manufacturing process. This enables optimization of the process, increasing efficiency and potentially reducing errors and downtime.

What is the disadvantages of manufacturing technology? ›

The disadvantages of manufacturing technology include the following: Limited Creativity - Manufacturing technology completely limits creativity due to the abundance of automation/machinery and lack of employees within the production facility.

What is the full form of MES? ›

MILITARY ENGINEER SERVICES

It has a large number of units and sub units spread across the entire country to provide engineering support to various formations of Army, Air Force, Navy, Ordinance Factories, KV Sangathan, Border Road Organisation and DRDO.

What is the difference between mom and MES? ›

MES software can help manufacturers meet larger production management goals, but its primary purpose is to monitor, manage, and optimize the day-to-day processes inside the facility using data. MOM, on the other hand, is primarily concerned with business operations as a whole.

What does ERP stand for SAP? ›

ERP stands for “enterprise resource planning.” ERP software includes programs for all core business areas, such as procurement, production, materials management, sales, marketing, finance, and human resources (HR).

What is MES project manager? ›

MES Project Manager. A project manager is familiar with MES computer systems and can manage the activities, schedule and budget for a given project. description. A successful candidate will be familiar with MES computer systems and can manage the activities, schedule and budget for a given project.

What does MES quality address specifically? ›

MES with integrated quality functions provides quality management to drill down into problem areas for noting non-conformance and real-time corrective actions.

Does MES include SCADA? ›

The roles of MES and SCADA can often overlap, but generally an MES system facilitates the transformation of raw materials into finished goods in real time, deals with overall equipment effectiveness (OEE)/downtime, and may include other functions such as SPC (statistical process control), production and resource ...

Is SCADA an ERP? ›

Like ERP applications, SCADA systems are responsible for gathering and analyzing real-time data; unlike ERP, however, SCADA systems deal more with the physical processes (industrial, infrastructure, facility) of a plant's operations.

What is the difference between PLC and SCADA? ›

The primary difference between a PLC (or Programmable Logic Controller) and SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition) is the fact that a PLC is hardware and SCADA is (generally) software, though some would argue that SCADA is a plant's overall control system using hardware and software elements.

What is an ERP or MRP system? ›

ERP stands for Enterprise Resource Planning. Built upon the existing functionalities of MRP II software, these systems are used to help plan, manage, and automate operations such as supply chain management, finances, project management, staffing and manufacturing to better serve an entire organization.

Is SAP an MRP or ERP system? ›

However, SAP isn't necessarily an ERP or MRP system but is an ERP implementation provider. SAP ERP has many modules that cover all aspects of business management. You can choose to purchase some features individually or as a package of their all-in-one solution.

What is key difference between ERP and MRP? ›

One significant and essential differentiation in MRP and ERP systems is that ERP is more expensive. This program performs functions for multiple facets of a business rather than just manufacturing. It's not said to discount the effective MRP systems come with a cost, but ERPs are typically pricier.

What does ERP stand for in manufacturing? ›

Enterprise resource planning (ERP) is a type of software system that helps organizations automate and manage core business processes for optimal performance.

What is the difference between SAP and ERP? ›

ERP is basically a software suite of various applications involving business process management. SAP is a software development corporation that provides ERP software solutions in the market. The ERP is a tool used for the management of business processes across various industries.

Where do business systems like ERP systems fall within the manufacturing IT layers? ›

Layer 1 – The Management Decision Making Layer

The top layer, Management, is built around your company ERP, which gives company decision maker's information from every level of the Automation Pyramid.

What are the 4 components of a manufacturing system? ›

Answer: As listed in the text, the four components are (1) production machines plus tools, fixtures, and other related hardware, (2) a material handling system, (3) a computer system to coordinate and/or control the preceding components, and (4) human workers to operate and manage the system.

What is Aegis database? ›

AEGIS enables the data value chain created around the “Public Safety and Personal Security” linked sectors to provide better and more personalized services to its users / customers.

How much does Prodsmart cost? ›

Prodsmart has 1 pricing edition that costs $9,925. A free trial of Prodsmart is also available. Cover all of your back office needs, from sales orders to inventory management.

What is DELMIAWorks? ›

DELMIAWorks Manufacturing ERP (formerly IQMS)

DELMIAWorks specializes in providing a comprehensive ERP solution for mid-market manufacturers to stay lean, agile, competitive, and compliant. The DELMIAWorks system is a scalable solution that can expand and grow with you, regardless of your company size.

Why is MES needed? ›

The main objective of an MES is to ensure the effective execution of manufacturing operations and to improve production performance. It supports companies in achieving this goal. This is achieved by collecting and processing accurate real-time data throughout the entire production life cycle.

What is the full form of MES? ›

MILITARY ENGINEER SERVICES

It has a large number of units and sub units spread across the entire country to provide engineering support to various formations of Army, Air Force, Navy, Ordinance Factories, KV Sangathan, Border Road Organisation and DRDO.

What is MES implementation? ›

MES provides a media for optimizing the manufacturing process as a whole in a real time basis. By the use of MES in combination with the implementation of ERP and other automation systems, a manufacturing company is expected to have high competitiveness.

What is MES support? ›

MES is for all industries

A robust Manufacturing Execution Software model supports a broad diversity of manufacturing industries and processes – the MES supports very complex process workflows, high volume automated data collection, make to order, discrete assembly, batch process, rolled products and more.

What is the difference between SAP and MES? ›

SAP maintains the record of materials, BOM, routings and orders; the MES maintains the records/transactions such as WIP (work in progress).

What are the benefits of manufacturing information system? ›

Advantages of a Manufacturing Information System

The system creates a real-time record, capturing relevant data throughout the manufacturing process. This enables optimization of the process, increasing efficiency and potentially reducing errors and downtime.

What is the disadvantages of manufacturing technology? ›

The disadvantages of manufacturing technology include the following: Limited Creativity - Manufacturing technology completely limits creativity due to the abundance of automation/machinery and lack of employees within the production facility.

What is MES in SAP? ›

Improve manufacturing reliability and product traceability with centralized processes and automated data collection.

What data MES collect? ›

The MES collects data about product genealogy, performance, traceability, material management and work in progress (WIP) and other plant activities as they occur. This data, in turn, allows decision-makers to understand the current settings of the factory floor and better optimize the production process.

How do I join the MES? ›

The candidates can visit the official website: www.mes.gov.in OR www.mesgovonline.com to access the web portal of the Military Engineer Services, Headquarters Chief Engineer Southern Command Pune-411001 for online registration of various posts as mentioned in the advertisement.

How long does it take to implement MES? ›

Based on actual data, the standard implementation time for an MES ranges from 18-24 months. In order to accelerate MES projects, the execution time of all phases of an MES project must be decreased.

How do manufacturing execution systems work together with ERP systems? ›

MES systems and ERP systems play separate but complementary roles in manufacturing operations. ERP systems integrate all facets of an enterprise into one comprehensive information system. For example, employees in planning and scheduling have access to the same data as the staff in financial management.

What is MES project manager? ›

MES Project Manager. A project manager is familiar with MES computer systems and can manage the activities, schedule and budget for a given project. description. A successful candidate will be familiar with MES computer systems and can manage the activities, schedule and budget for a given project.

Videos

1. Eukodyne Ad -- Our MES Systems
(Eukodyne)
2. Your easy way to optimal MBRs
(Körber Pharma)
3. MES Software pada Injection Molding
(IOT vmtech)
4. Tech Takeover Manufacturing Execution System - MITS
(Design Systems, Inc)
5. Einführung in MES - Webinaraufzeichnung vom 20.04.2020
(MES-Beratung PETER SCHALLER)
6. Understanding MES
(Virginia Medicaid)

Top Articles

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Msgr. Benton Quitzon

Last Updated: 11/23/2022

Views: 5995

Rating: 4.2 / 5 (63 voted)

Reviews: 94% of readers found this page helpful

Author information

Name: Msgr. Benton Quitzon

Birthday: 2001-08-13

Address: 96487 Kris Cliff, Teresiafurt, WI 95201

Phone: +9418513585781

Job: Senior Designer

Hobby: Calligraphy, Rowing, Vacation, Geocaching, Web surfing, Electronics, Electronics

Introduction: My name is Msgr. Benton Quitzon, I am a comfortable, charming, thankful, happy, adventurous, handsome, precious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.